Wissenschaft, die Grenzen schafft: Geschlechterkonstellationen im disziplinären Vergleich

Naslovnica
Transcript, 2004 - Broj stranica: 317
0 Recenzije
Recenzije se ne potvrðuju, ali Google provjerava ima li la¾nog sadr¾aja i uklanja ga kad ga otkrije
Anhand ethnographischer Fallstudien in vier Disziplinen - Architektur, Botanik, Pharmazie und Meteorologie - geht das Buch der Frage nach, ob und auf welche Weise sich die Geschlechterdifferenz im wissenschaftlichen Alltag artikuliert. Mit ihrer disziplinär vergleichenden Perspektive betritt die Studie Neuland: Sie vermittelt einen Blick auf die vielfältigen Unterschiede zwischen den Disziplinen und identifiziert damit die Konstellationen, unter denen geschlechtliche Zuschreibungen das wissenschaftliche Universalismusprinzip unterlaufen können. Damit stellt sie für die Geschlechter- wie auch für die Wissenschaftsforschung einen wichtigen und innovativen Beitrag dar.

Iz unutra¹njosti knjige

©to ljudi govore - Napi¹ite recenziju

Na uobièajenim mjestima nismo prona¹li nikakve recenzije.

Ostala izdanja - Prika¾i sve

Uobièajeni izrazi i fraze

Bibliografski podaci