Petrarca: das Schweigen der Veritas und die Worte des Dichters

Naslovnica
Walter de Gruyter, 2002 - Broj stranica: 201
0 Recenzije
Recenzije se ne potvrđuju, ali Google provjerava ima li lažnog sadržaja i uklanja ga kad ga otkrije

Im Mittelpunkt der fünf Essays des Bandes steht die Lyrik Petrarcas. Der erste Essay indes ist dem "Secretum" gewidmet, d. h. dem Theologen und dem Philosophen Petrarca. Dies hat programmatischen Charakter: Die hier versammelten Studien versuchen, einen neuen Zugang zum "Canzoniere" zu entwickeln, indem sie die Gedichte in den Kontext der Diskurse ihrer Entstehungszeit einordnen. Aufgrund des Spannungsverhältnisses zu den geistigen Strömungen der Epoche ergibt sich gleichwohl der Befund einer zuweilen überraschenden Modernität und auch Aktualität des lyrischen OEuvres des Dichters. - Ausgehend von der je konkreten Fragestellung diskutieren alle fünf Essays darüber hinaus grundsätzlichere theoretische Probleme der Literatur- und Kulturwissenschaften, so etwa das Verhältnis von traditioneller Literarhistorie und Diskursarchäologie, oder auch die Relation zwischen dem antiken und dem abendländischen Kunstverständnis.

 

Što ljudi govore - Napišite recenziju

Na uobičajenim mjestima nismo pronašli nikakve recenzije.

Sadržaj

Mundus imago Laurae Das Sonett Per mezzi boschi
54
Schiffsreise und Seelenflug Zur Refunktionalisierung christlicher
89
Hereos Der Canzoniere und der medizinische Diskurs
115
Palinodie und Polysemie in der Mariencanzone
162
Autorska prava

Ostala izdanja - Prikaži sve

Uobičajeni izrazi i fraze

O autoru (2002)

Der Autor ist Ordinarius für Romanische Philologie sowie für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Freien Universität Berlin.

Bibliografski podaci